10967

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10967 Berlin-Kreuzberg

Getränkemarkt in Kreuzberg überfallen

Opfer eines Raubüberfalls wurden gestern Abend zwei Angestellte eines Kreuzberger Getränkemarktes. Drei Unbekannte betraten gegen 19 Uhr 50 das Geschäft an der Hasenheide. Zwei der Täter bedrohten einen 43-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderten ihn auf, eine Kasse zu öffnen.

Frau stirbt bei Sturz von Haus in der Graefestraße

Zu einer Silvesterfeier in der Graefestraße in Kreuzberg wurde in der vergangenen Nacht die Feuerwehr alarmiert.

Obdachloser in der Bevernstraße tot aufgefunden

Noch nicht abschließend geklärt sind die Umstände, die zum Tod eines obdachlosen Mannes geführt haben.

Lemgo-Grundschule stellt muttersprachlich arabische Lehrkräfte ein

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft wird ab sofort muttersprachlich arabische Lehrkräfte an der Vineta-Grundschule und der Erika-Mann-Grundschule in Mitte sowie an der Lemgo-Grundschule in Friedrichshain Kreuzberg einstellen.

Öffentliche Werkstatt zur Gestaltung des "Pamukkale-Platzes"

Sa. 27.10.2012, ab 14 Uhr im Görlitzer Park vor dem ehem. Pamukkale-Brunnen
Veranstalter: „UNSER GÖRLI – einer für alle...“ und Nachbarschaftshaus Centrum in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Abt. Umwelt, Verkehr, Grünflächen und Immobilienservice, FB Grünflächen

Im U-Bahnhof Kottbusser Tor homophob beleidigt und geschlagen

In der vergangen Nacht wurden zwei Männer in Kreuzberg in der U-Bahn homophob beleidigt und geschlagen. Die beiden hatten sich gegen 23 Uhr 35 im Zug der Linie 8 im U-Bahnhof Kottbusser Tor mit einem Kuss begrüßt und wurden daraufhin von zwei Unbekannten angesprochen und beleidigt.

Kinderwagen in einem Hausflur in der Schönleinstraße angezündet

Mieter eines Wohnhauses in der Schönleinstraße in Kreuzberg bemerkten gestern Abend gegen 20 Uhr 45 Rauchgeruch im Hausflur und alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschten den brennenden Kinderwagen.

Apotheke in der Dieffenbachstraße überfallen

Ein Mitarbeiter einer Apotheke in Kreuzberg wurde gestern Abend unter Vorhalten einer Schusswaffe zur Herausgabe von Geld gezwungen. Gegen 18 Uhr 30 hatte ein Unbekannter das Geschäft in der Dieffenbachstraße betreten, dem 53-Jährigen eine Waffe gezeigt und das Öffnen der Kasse verlangt.

Brennendes Auto an der Fontanepromenade

Ein Passant bemerkte heute früh an der Kreuzberger Fontanepromenade einen brennenden „Audi“ und alarmierte Polizei und Feuerwehr.

Schuhgeschäft überfallen

Auf ein Schuhgeschäft an der Hasenheide in Kreuzberg hatte es ein bislang unbekannter Räuber gestern Abend abgesehen. Kurz vor Ladenschluss gegen 20 Uhr drängte der Unbekannte die 22-jährige Verkäuferin von der Eingangstür zurück in den Laden und bedrohte sie mit einem Messer.

Seiten

RSS - 10967 abonnieren