10965

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10965 Berlin-Kreuzberg

Walpurgisnacht 2012 – Polizei zieht Bilanz

Die diesjährige Walpurgisnacht ist nach Einschätzung der Polizei weitgehend friedlich verlaufen. Mehrere tausend Personen feierten und demonstrierten im Stadtgebiet.
Rund 3.300 Polizeibeamte waren im Einsatz, von denen nach ersten Erkenntnissen insgesamt acht leicht verletzt wurden und im Dienst verblieben.

Siebenjähriger Junge stürzt aus dem Fenster

Aus bisher ungeklärten Gründen stürzte heute Vormittag ein siebenjähriger Junge aus einem geöffneten Fenster einer Wohnung im 6. OG der Bergfriedstraße in Kreuzberg.

Polizisten im Viktoriapark mit Flaschen beworfen

Durch einen Flaschenwurf verletzt wurde ein Polizist in der vergangenen Nacht in Kreuzberg. Beamte der Direktion 5 waren gegen 23 Uhr wegen ruhestörenden Lärms zum Viktoriapark gerufen worden.

Mann bei Wohnungsbrand verletzt

Mit einer Rauchgasvergiftung kam heute Morgen ein Mann nach einem Wohnungsbrand in Kreuzberg zur stationären Behandlung in eine Klinik. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte eine brennende Kerze das Feuer gegen 8 Uhr 20 in der Hagelberger Straße ausgelöst, als der Mieter schlief.

Verkäuferin mit Spritze bedroht

Ein Unbekannter hat gestern Abend die Verkäuferin eines Imbissladens mit einer Spritze bedroht und Geld gefordert.

Infoveranstaltung zum Bauvorhaben HELLWEG Baumarkt „Yorck-Dreieck"

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg lädt ein zur zweiten Bürgerversammlung zum HELLWEG Bauvorhaben auf dem Grundstück „Yorckdreieck“. Teilnehmen werden der Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg Franz Schulz, sowie die Bezirksstadträtin für Bauwesen des Bezirks Tempelhof-Schöneberg Sibyll Klotz.

Erfolgreicher Schwerpunkteinsatz

Gestern überprüften Polizeibeamte im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes zur Bekämpfung des Drogenmissbrauchs im Straßenverkehr 39 Autos und deren Fahrer in Kreuzberg. Die Kontrollen wurden in der Zeit von 16 Uhr bis 18 Uhr sowie von 19 Uhr 30 bis 22 Uhr in der Golßener Straße vorgenommen.

Raub im U-Bahnhof - Zwei Täter festgenommen

Polizeibeamte nahmen gestern Nachmittag in Kreuzberg zwei Räuber nach kurzer Flucht fest, die einen Fahrgast der U-Bahn überfallen hatten. Das 33-jährige Opfer stieg gegen 15 Uhr 45 an der Station Yorckstraße aus dem Zug der Linie U7.

Überfall auf Lebensmittelmarkt

Ziel eines Räubers war gestern Abend gegen 20 Uhr 40 ein Lebensmittelgeschäft in der Yorckstraße in Kreuzberg. Unter Drohung mit einem Revolver verlangte er Geld vom 54-jährigen Geschäftsinhaber.

Seiten

RSS - 10965 abonnieren