10247

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10247 Berlin-Friedrichshain

Auszeichnung des Bündnisses „Aufstehen gegen Rassismus“ mit dem Silvio-Meier-Preis

Die beiden Preisträger*innen des Silvio-Meier-Preises hat die Jury in einer einstimmigen Entscheidung aus zwölf Vorschlägen ausgewählt. Die Jury des Silvio-Meier-Preises setzt sich zu zwei Dritteln aus Vertreter*innen der Zivilgesellschaft und einem Drittel aus BVV- und BA-Vertreter*innen zusammen. Der vom Bezirksamt und der Bezirksverordnetenversammlung verliehene Silvio-Meier-Preis ist nicht mit einem Preisgeld dotiert. Die Preisträger*innen werden in einer Preisverleihung am 21. November geehrt.

Familientage in der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg

Für Kinder, Eltern und Großeltern: Am Freitag, den 10. November und am Samstag, den 11. November 2017 finden in der Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg zum fünften Mal die Familientage statt. Zum Programm gehören unter anderem Puppentheater, Upcycling-Workshops, Pantomime, Improvisationstheater und Büchertrödel.

Natürlich darf auch das Bilderbuchkino nicht fehlen. Stadträtin Clara Herrmann wird als passionierte Vorleserin den Bildern an der Wand an beiden Tagen ihre Stimme leihen.

Friedrichshain: Mann und Hund auf der Frankfurter Allee von Auto erfasst

Nach bisherigen Erkenntnissen überquerte ein 43-Jähriger mit seinem Hund gegen 21.45 Uhr, offenbar ohne auf den Verkehr zu achten, die Frankfurter Allee und wurde von einem Peugeot erfasst, mit dem ein 45-Jähriger in Richtung Gürtelstraß

Silvio-Meier-Preisverleihung am 21. November 2017

Die Preisträger*innen Edeltraut Pohl und die Ortsgruppe Friedrichshain-Kreuzberg des Kampagnenbündnisses „Aufstehen gegen Rassismus“ werden am 21. November für ihr Engagement gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung ausgezeichnet. Zu der feierlichen Verleihung laden wir alle Interessierten ganz herzlich ein.

Friedrichshain: Dialogprozess im Samariterkiez startet

Im Oktober beginnt der Dialogprozess zur kiezpolitischen Stadtentwicklung im Samariterkiez. Mit der Begleitung des Prozesses hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg die Stiftung SPI beauftragt. Der Prozess, in dem Anwohner*innen und andere beteiligte Gruppen ihre Fragen und Ideen zur Kiezgestaltung einbringen können, wird rund zwölf Monate dauern.

Hoffest in der Rigaer Straße 94 - Sieben Festnahmen

Im Rahmen einer Veranstaltung in Friedrichshain kam es gestern zu Straftaten. Bis zu 70 Personen versammelten sich ab 13 Uhr im Bereich des Hofes und vor einem Haus in der Rigaer Straße. Aus der Veranstaltung heraus kam es zu Beleidigungen von Polizisten.

Diverse politisch motivierte Sachbeschädigungen in Friedrichshain

Zwischen gestern Abend und heute Morgen haben Unbekannte diverse Sachbeschädigungen in Friedrichshain begangen.

Öffnung der Rigaer Straße für Fußgänger

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg bereitet eine Teilaufhebung der Vollsperrung auf der Rigaer Straße vor. Künftig soll eine diagonale Querung der Straße für Fußgänger möglich sein. Diese Variante hat die Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann gemeinsam mit der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, erarbeitet. Aufgrund der geringen Bautätigkeit im Bereich der Baustelle für das Projekt „Carré Sama Riga“ ist eine Vollsperrung nicht nötig.

Friedrichshain: Großwahlplakate „künstlerisch“ umgestaltet - Festnahme

In der vergangenen Nacht fiel einer Polizeistreife ein Mann auf, der in Friedrichshain Großwahlplakate „künstlerisch“ umgestaltete. Zuvor hatten die Polizisten schon mehrere mit Farbe bemalte Plakate in der Frankfurter Allee festgestellt.

Friedrichshain: Ehemalige Notunterkunft in Gürtelstraße saniert - Sporthalle vor Wiedereröffnung

Die ehemals als Notunterkunft für Geflüchtete genutzte Sporthalle in der Gürtelstraße 20 (Ortsteil Friedrichshain) steht für den Sportbetrieb nach Abschluss der Sanierungsarbeiten ab dem 11. September 2017 wieder in vollem Umfang zur Verfügung. Damit kann die Grundschule am Traveplatz ihren Sportunterricht wieder ohne Probleme abdecken. Auch zwei Oberschulen, die die Halle für einen Teil ihres Sportunterrichts vor der Belegung mit Geflüchteten genutzt haben, steht das Objekt wieder zur Verfügung.

Seiten

RSS - 10247 abonnieren