10243

Nachrichten aus dem Postleitzahlenbereich 10243 Berlin-Friedrichshain

Schläger im Ostbahnhof festgenommen

Dank vorhandener Videoüberwachungstechnik konnten Bundespolizisten am Sonntagmorgen eine Schlägerei im Berliner Ostbahnhof unterbinden und einen 20-jährigen Kaulsdorfer festnehmen.

Verletzter bei Straßenraub in der Rüdersdorfer Straße

Zur ambulanten Behandlung kam ein Mann heute früh nach einem Straßenraub in Friedrichshain in eine Klinik. Drei Unbekannte hatten drei Männer im Alter von 19 und 20 Jahren gegen 4 Uhr 10 auf einer Brachfläche an der Rüdersdorfer Straße zur Herausgabe ihrer Handys aufgefordert.

Betrunken, ohne Führerschein und mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs

Bundespolizisten erwischten am Sonntagmorgen am Berliner Ostbahnhof einen alkoholisierten Mann ohne Führerschein und mit gestohlenen Kennzeichen am Auto. Die Unfähigkeit sein Auto einzuparken hatte ihn verraten.

ADFC und Ordnungsamt entfernen aufgegebene Fahrräder

Am Ostbahnhof und am U-Bahnhof Warschauer Straße finden Radfahrer kaum noch einen freien Bügel für ihr Rad.

Mann auf der Warschauer Straße zum Geldabheben gezwungen

Zwei Unbekannte bedrohten in der vergangenen Nacht einen Mann in Friedrichshain verbal und erbeuteten dadurch Geld. Der 22-Jährige befand sich gegen 23 Uhr auf der Warschauer Straße als das Duo ihn ansprach und Geld verlangte.

19-Jährige am Stralauer Platz bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

In Friedrichshain ist heute Früh eine 19-Jährige von einem Auto erfasst und dabei tödlich verletzt worden.

Linienbus in der Straße der Pariser Kommune beschädigt

Ein Unbekannter hat in der vergangenen Nacht einen fahrenden BVG-Bus in Friedrichshain beworfen.

Bürohaus in der Andreasstraße mit Steinen beworfen

In der vergangenen Nacht wurden in Friedrichshain mehrere Fenster eines Bürohauses zerstört. Gegen 2 Uhr 45 bemerkte ein Wachmann einen Mann in der Andreasstraße, der Kleinpflastersteine gegen die Fensterfront des Hauses warf und dabei mehrere Fenster beschädigte.

Drei Autos der Deutsche Bahn angezündet

In Friedrichshain und Neukölln brannten in der vergangenen Nacht drei Autos und ein Lkw. Da in beiden Fällen eine politische Motivation nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung übernommen. Menschen wurden nicht verletzt.

# 2753

Antikriegstag: Baumpflanzung am Franz-Mehring-Platz

Am 1. September, dem Antikriegstag – Weltfriedenstag wollen Kinder, Erwachsene und die Bürgermeister aus Friedrichshain-Kreuzberg und Fredersdorf-Vogelsdorf Eichen pflanzen.

Seiten

RSS - 10243 abonnieren