Polizeiticker Dezember 2017

In Kreuzberg wurde heute Vormittag ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall mit einem Lkw schwer verletzt.

Sonntagmorgen griffen drei Unbekannte mehrere Personen am Berliner Ostbahnhof mit Pfefferspray an und flüchteten anschließend unerkannt.

Bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg wurde heute Morgen gegen 07.15 Uhr ein dreizehnjähriger Junge von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

In der vergangenen Nacht brannte kurz vor Mitternacht ein Elektroroller in Friedrichshain vollständig ab.

Ein 48-jähriger Mann alarmierte heute Mittag gegen 13.15 Uhr die Polizei in eine Wohnung nach Kreuzberg. Er gab über den Notruf der Feuerwehr an, seine von ihm getrennt lebende Ehefrau getötet zu haben.

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurden zwei Fahrzeuginsassen bei einem Verkehrsunfall gestern Abend in Friedrichshain.

In der Nacht des 24. November dieses Jahres griff ein unbekannter Beifahrer einen Radfahrer in Friedrichshain an.

Polizisten wurden in der vergangenen Nacht zu einem Spätkauf in die Kreuzberger Wiener Straße alarmiert.

Ein Schiffsunfall ereignete sich gestern Nachmittag in Friedrichshain. Ersten Ermittlungen zufolge war gegen 16.30 Uhr ein Fahrgastschiff auf der Spree-Oder-Wasserstraße in Talfahrt in Richtung Mühlendammschleuse unterwegs. Das Schiff fuhr gerade unter der Michaelbrücke durch, als die Ruderanlage ausgefallen sein soll.

Die 44-Jährige, die am vergangenen Dienstag mit schweren Verletzungen in eine Klinik kam, ist gestern verstorben. Die Ermittlungen der 3. Mordkommission des Landeskriminalamtes dauern an.

Zur Meldung vom 5. Dezember 2017