Friedrichshain: Schwerverletzter Fußgänger

Sonntag, 7. Januar 2018
Pressemeldung der Berliner Polizei

Schwer verletzt wurde gestern Nachmittag ein Fußgänger in Friedrichshain. Nach Zeugenaussagen war gegen 17.30 Uhr ein 61-Jähriger Autofahrer mit seinem Toyota auf der Singerstraße aus Richtung Karl-Marx-Allee kommend, in Richtung Andreasstraße unterwegs. In Höhe einer Fußgängerfurt der Andreasstraße betrat der 65-jährige Fußgänger die Fahrbahn, ohne hierbei auf den heranrollenden Verkehr geachtet zu haben und wurde vom Autofahrer erfasst. Durch den Aufprall wurde er in die Luft geschleudert und kam anschließend auf der Fahrbahn zum Liegen. Mit schweren Kopfverletzungen brachte ihn ein Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Toyotafahrer blieb unverletzt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 übernimmt die weitere Unfallbearbeitung.