Taxifahrer zeigt Zivilpolizisten Mittelfinger – Im Taxi zwei mutmaßliche Dealer

Dienstag, 18. April 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Der auffällig schlechten Fahrweise und des beleidigenden Verhaltens eines 47-jährigen Taxifahrers ist es zu verdanken, dass Polizisten in der vergangenen Nacht in Mitte einen mutmaßlichen Drogenhändler festnehmen und diverse Betäubungsmittel beschlagnahmen konnten. Gegen 23.20 Uhr fiel den Zivilpolizisten in der Köpenicker Straße ein Taxi auf, das mit überhöhter Geschwindigkeit und unter teilweiser Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer fuhr. Daraufhin entschlossen sich die Polizisten, das Taxi zu kontrollieren. An einer roten Ampel an der Kreuzung Köpenicker Straße/Michaelkirchstraße stellten sie sich deshalb neben den Wagen und signalisierten dem Fahrer durch das Zeigen einer Anhaltekelle, dass sie ihn kontrollieren wollen. Da der Mann nicht reagierte, hupten sie kurz, woraufhin dieser nichts Besseres zu tun hatte, als den Mittelfinger in Richtung der Beamten zu zeigen. Bei der daraufhin folgenden Überprüfung stieg den Polizisten sofort ein auffälliger Geruch in die Nase. Die beiden nicht angeschnallten Fahrgäste im Alter von 20 und 22 Jahren wurden nun – genau wie der 47 Jahre alte Taxifahrer – überprüft. Dabei händigte der 22-Jährige zwei Tütchen mit Cannabis aus, begab sich danach zu dem Taxi und versuchte, unbemerkt einen Rucksack aus dem Kofferraum zu holen und ihn unter dem Taxi zu verstecken. Als er sah, dass die Polizisten das bemerkten, rannte er davon. Daraufhin legten die Beamten dem 20–jährigen Fahrgast die Handfessel an. In dem Rucksack befanden sich 125 Tütchen mit Cannabis und Bargeld. Der 20-Jährige leistete bei seiner Festnahme und anschließenden Durchsuchung Widerstand, indem er um sich trat. Die Polizisten blieben jedoch unverletzt. Der Festgenommene wurde für die weiter ermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert. Seinem Komplizen gelang die Flucht. Die Polizisten schrieben Strafanzeigen wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln, Widerstands und Beleidigung.