Ruhige Walpurgisnacht - Viktoriapark geräumt

Montag, 1. Mai 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Die Demonstrationen und Feiern von mehreren tausend Menschen zur Walpurgisnacht verliefen nahezu störungsfrei.
Der Aufzug „Antikapitalistische Demonstration Organize“ führte ab etwa 17 Uhr bis 19.15 Uhr mit mehreren tausend Teilnehmern durch Wedding. Als besondere Vorkommnisse mussten drei gezündete Nebeltöpfe und ein Flaschenwurf registriert werden. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt, der aber im Dienst verbleiben konnte.
Auch die Feiern in den Parks der Stadt blieben friedlich. Lediglich im Viktoriapark in Kreuzberg musste die Polizei mehrere Lagerfeuer löschen. Da die anwesenden etwa 400 Parkbesucher mit dem Feiern nicht aufhören wollten und immer wieder neue Feuer entfachten, beendeten die Polizisten das Geschehen.
Insgesamt waren rund 2000 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz.