Polizeifahrzeug in der Rigaer Straße mit Kleinpflasterstein beworfen

Donnerstag, 23. November 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Abend wurde ein Polizeifahrzeug in Friedrichshain mit einem Stein beworfen. Kurz vor 21 Uhr war ein Gruppenwagen einer Einsatzhundertschaft in der Rigaer Straße in Richtung Bersarinplatz unterwegs. Als das Fahrzeug in Höhe Zellestraße war, nahmen die Einsatzkräfte einen Aufprall wahr. Daraufhin stoppte der Kraftfahrer den Gruppenwagen. Ein Polizeibeamter sicherte anschließend einen Kleinpflasterstein, der auf der Straße lag. Zeugen gaben an, dass mehrere dunkel gekleidete Personen auf einem Dach an der Rigaer Straße Ecke Zellestraße gestanden haben sollen. In der Folge wurde der Polizeihubschrauber angefordert. Die Besatzung konnte keine Personen mehr auf den Dächern feststellen. Während des Polizeieinsatzes hielten sich immer wieder vermummte Personen vor einem Haus in der Rigaer Straße auf. Eine Frau verließ dann mit einem Hund das Gebäude, wurde überprüft und nach Personalienfeststellung entlassen. Beim Weggehen beschimpfte die 26-Jährige dann einen Polizeibeamten. Sie sieht jetzt einem Strafverfahren wegen Beleidigung entgegen. Anschließend beruhigte sich die Lage und es waren keine vermummten Personen in der Rigaer Straße mehr feststellbar.