Ostbahnhof: Mann zerkratzt Scheibe in S-Bahn und entwendet Nothammer

Donnerstag, 23. Februar 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bundespolizisten nahmen am Mittwochvormittag am Berliner Ostbahnhof einen Mann fest, nachdem dieser in einer S-Bahn eine Scheibe zerkratze und einen Notfallhammer entwendete.

Gegen 9:30 Uhr beobachtete eine in der S-Bahn mitfahrende Zeugin, wie ein 34-jähriger Mann mit einem Stein eine Scheibe der S-Bahnlinie 7 zwischen Alexanderplatz und Ostbahnhof zerkratzte. Am Berliner Ostbahnhof entwendete er einen Nothammer und verließ die S-Bahn. Daraufhin informierte die Zeugin Mitarbeiter der DB Sicherheit. Durch die Täterbeschreibung konnten Bundespolizisten den Tatverdächtigen später in der Haupthalle des Ostbahnhofes festnehmen. Bei der Durchsuchung des Mannes wurden sowohl der zum "Scratchen" verwendete Stein, als auch der entwendete Notfallhammer aufgefunden und anschließend sichergestellt.

Gegen den 34-jährigen Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Diebstahls und Missbrauchs von Notrufen eingeleitet.