Kreuzberg: Zwei Fußgänger bei Unfall verletzt

Mittwoch, 12. April 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

In der vergangenen Nacht wurden zwei Fußgänger bei einem Unfall in Kreuzberg schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen soll eine 19-Jährige kurz vor 3 Uhr nach Angaben von Zeugen gemeinsam mit einem 20-Jährigen die Fahrbahn des Mehringdamms in Richtung Gneisenaustraße bei Rot betreten haben. Dabei wurden die beiden Passanten von einem Taxi erfasst, mit dem ein 28-Jähriger auf dem Mehringdamm in Richtung Platz der Luftbrücke unterwegs war. Hierbei erlitten die Frau Rumpf- und ihr Begleiter Kopf- und Beinverletzungen. Rettungskräfte und ein Notarzt brachten die Verletzten zu stationären Behandlungen in ein Krankenhaus. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war der Mehringdamm von der Yorckstraße bis zur Kreuzbergstraße bis etwa 4.45 Uhr gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 hat die Unfallbearbeitung übernommen.