Kreuzberg: Verdächtige Gasflasche vor McDonald's

Donnerstag, 29. Juni 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte des Landeskriminalamtes haben heute früh einen verdächtigen Gegenstand in Kreuzberg gesichert. Ein Zeuge alarmierte gegen 5.30 Uhr die Polizei in die Wrangelstraße, da dort eine Gasflasche vor einem Fastfood-Geschäft stand. Aus der Flasche ragte ein Schlauch heraus, der wiederum in das Gebäude führte. Eine Anzündvorrichtung war ebenfalls vorhanden. Beamte der Berliner Feuerwehr mussten das Haus aufgrund einer erhöhten Gaskonzentration lüften. Die kriminaltechnischen Untersuchungen und Ermittlungen des Landeskriminalamts am Tatort dauern weiterhin an.