Kreuzberg: Taschendieb auf der Urbanstraße von Auto erfasst

Montag, 1. Mai 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Mittag wurde ein 38-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall in Kreuzberg schwer verletzt. Nach den bisherigen Zeugenaussagen soll der Mann gegen 13.10 Uhr ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn der Urbanstraße gerannt sein und wurde dabei von einem 55-jährigen Volvo-Fahrer erfasst. Der 38-Jährige prallte gegen die Windschutzscheibe und soll dann auf die Fahrbahn geschleudert worden sein. Er erlitt schwere Verletzungen am Kopf und an der Wirbelsäule und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Bei dem Verletzten fanden die Polizisten, die den Unfall aufnahmen, die Brieftasche einer 41 Jahre alten Frau. Weitere Ermittlungen ergaben, dass sie kurz zuvor in einem Yogastudio in der Grimmstraße bestohlen wurde. Die Unfallstelle war bis 16 Uhr während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme durch den Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 6 gesperrt.