Kreuzberg: Radfahrerin in der Alten Jakobstraße von PKW erfasst

Donnerstag, 31. August 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Kreuzberg wurden zwei Personen schwer verletzt, eine davon lebensgefährlich. Nach den bisherigen Ermittlungen und Angaben von Zeugen befuhr gegen 15.30 Uhr ein 26-Jähriger mit einem Audi die Alte Jakobstraße in Richtung Lindenstraße. An der Kreuzung Alte Jakobstraße/Ritterstraße missachtete der Audi-Fahrer offensichtlich die Vorfahrt des von rechts kommenden 38-jährigen Renault-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der Audi drehte und dabei eine 46-jährige Radfahrerin erfasste, die die Alte Jakobstraße in Richtung Neue Jakobstraße befuhr. Die Frau stürzte zu Boden und erlitt eine lebensgefährliche Kopfverletzung. Im weiteren Verlauf kollidierte der Audi mit einem geparkten Pkw, der wiederum auf ein dahinter geparktes Auto geschoben wurde.
Alarmierte Rettungskräfte brachten die 46-jährige Frau in eine Klinik, wo sie intensivmedizinisch behandelt wird. Der Audi-Fahrer kam ebenfalls mit schweren Kopfverletzungen in einer Klinik auf eine Intensivstation. Der Renault-Fahrer lehnte eine medizinische Versorgung ab.