Kreuzberg: Männer in der Charlottenstraße durch Schüsse verletzt

Donnerstag, 23. März 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zwei Männer erlitten gestern Abend Schussverletzungen in Kreuzberg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gerieten gegen 19 Uhr insgesamt drei Männer vor einem Discounter in der Charlottenstraße in einen Streit. In dem Verlauf gab einer der Männer Schüsse auf die anderen Zwei ab, die dadurch Verletzungen erlitten. Die beiden Brüder im Alter von 29 und 32 Jahren kamen mit Rettungswagen zu Behandlungen in Krankenhäuser. Der Täter flüchtete in einem Fahrzeug und entkam unerkannt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat, die derzeit noch unklar sind, führt die 3. Mordkommission des Landeskriminalamts.