Kreuzberg: Lottoladen in der Ritterstraße überfallen

Mittwoch, 22. November 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Drei Unbekannte versuchten gestern Abend einen Spätkauf in Kreuzberg zu überfallen. Nach den bisherigen Erkenntnissen betraten drei Maskierte gegen 21.15 Uhr einen Lottoladen in der Ritterstraße. Einer der Männer soll hierbei versucht haben, unter Vorhalt eines Messers hinter den Tresen zu gelangen, was ihm jedoch durch einen dort sitzenden Zeugen misslang. Währenddessen sollen seine beiden Komplizen mit Schlagwerkzeugen auf den 35-jährigen Mitarbeiter eingeschlagen haben. Dieser habe sich mit einem Dönermesser zur Wehr gesetzt und konnte die Räuber ohne Beute in die Flucht schlagen. Rettungskräfte brachten den 35-Jährigen mit Verletzungen am Arm zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.