Kreuzberg: Getunter Mercedes in der Yorckstraße sichergestellt

Samstag, 14. Oktober 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte des Verkehrsdienstes der Polizeidirektion Einsatz haben gestern Fahrzeugkontrollen in Kreuzberg durchgeführt, um sogenannte Profilierungsfahrer und mögliche technischen Veränderungen an deren Fahrzeugen festzustellen. In der Zeit von 15 bis 19 Uhr überprüften die Beamten in der Yorckstraße am Gleisdreieck 55 Autos und 18 Motorräder. Die Polizisten stellten zwei Motorräder des Fabrikats Harley Davidson und einen Mercedes zur Erstellung eines technischen Gutachtens sicher. Ersten Ermittlungen zufolge soll beim Mercedes ein Umbau des Motors erfolgt sein, durch den eine Leistungssteigerung von über 100 PS erreicht wurde. Auf den 43-jährigen Fahrer warten hohe Kosten für die Erstellung des Gutachtens. Ein 23-jähriger Mercedes-Fahrer, dessen Fahrzeug stattliche 570 PS hat, hatte keine gültige Fahrerlaubnis und musste seinen Pkw stehen lassen. Ihm konnte man bereits in der Vergangenheit die Teilnahme an mindestens zwei Autorennen nachweisen. An dem gestrigen Einsatz waren zehn Beamte beteiligt.

 

Getunter Mercedes sichergestellt
Harley Davidson sichergestellt