Kreuzberg: Brennende Fahrzeuge in der Gneisenaustraße

Dienstag, 11. April 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Heute früh brannten zwei Fahrzeuge in Kreuzberg. Gegen 4.30 Uhr bemerkten Polizeibeamte des Polizeiabschnitts 52 während ihrer Streifenfahrt in der Gneisenaustraße, wie Flammen aus dem vorderen Bereich eines dort abgestellten Renault Clio schlugen. Alarmierte Rettungskräfte löschten dieses Fahrzeug und einen davor stehenden, durch die Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogenen, Nissan Micra. Für den Zeitraum der Löscharbeiten war die Gneisenaustraße von der Schleiermacherstraße bis zur Baerwaldstraße für rund 45 Minuten gesperrt. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen.