Gesuchter Autoeinbrecher am Ostbahnhof festgenommen

Sonntag, 29. Oktober 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Beamte der Bundespolizei übergaben gestern Mittag in Friedrichshain einen mutmaßlichen Autoeinbrecher an ihre Kollegen der Landespolizei. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde der 33-jährige Mann kurz nach 12 Uhr in einer S-Bahn am Ostbahnhof von einem Kontrolleur ohne Fahrschein angetroffen. Beim Aussteigen soll er versucht haben, mit seinem mitgeführten Rollkoffer zu flüchten, was jedoch misslang. Als die Bundespolizisten den Mann und seinen Koffer überprüften, stellten sie fest, dass der 33-Jährige wegen eines offenen Haftbefehls gesucht wurde und er in seinem Koffer diverse Autoteile wie Navigationsgeräte, Lenkräder und Airbags verstaut hatte. Sie übergaben den Festgenommenen den Kriminalisten der Polizeidirektion 5, die zwischenzeitlich ermitteln konnten, dass die Kfz-Teile aus Einbrüchen in mehrere Fahrzeuge am gestrigen Tag stammten. Der einschlägig polizeibekannte Mann wird heute zur Verkündung des offenen Haftbefehls einem Richter vorgeführt. Die Ermittlungen zu den Einbruchstaten dauern an.