Friedrichshain: Ladendieb bricht sich auf der Flucht das Bein

Sonntag, 23. April 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein mutmaßlicher Räuber erlitt in der vergangenen Nacht bei seiner Flucht in Friedrichshain einen Beinbruch. Gegen 23 Uhr kontrollierte ein 47-jähriger Sicherheitsdienstmitarbeiter den 55-jährigen Mann in einem Lebensmittelmarkt in der Revaler Straße, da er Lebensmittel in seiner Tasche versteckt hatte, die von ihm zuvor nicht bezahlt wurden. Der Tatverdächtige wehrte sich gegen seine Überprüfung und schlug dem Mitarbeiter mit der Faust ins Gesicht. Anschließend rannte der Mann mit seiner Tasche aus dem Geschäft und stürzte unmittelbar vor dem Lebensmittelmarkt und zog sich die Beinverletzung zu. Nachdem seine Personalien geklärt waren, kam er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sicherheitsdienstmitarbeiter erlitt eine leichte Verletzung im Gesicht, die zunächst nicht behandelt werden musste. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 führt die weiteren Ermittlungen.