Friedrichshain: Hotel in der Boxhagener Straße überfallen

Montag, 23. Oktober 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Mit einer Schusswaffe bedrohte in der vergangenen Nacht ein Unbekannter einen Hotelangestellten in Friedrichshain und zwang ihn damit zur Herausgabe von Geld. Ermittlungen zufolge betrat gegen 2.20 Uhr der Kriminelle die Lobby des Hotels in der Boxhagener Straße und hielt dem 46-jährigen Nachtportier die Waffe entgegen. Nachdem der Bedrohte der Forderung nach der Aushändigung von Geld nachgekommen war, flüchtete der Räuber in Richtung Warschauer Straße. Der Nachtportier blieb körperlich unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.