Autofahrer an der Karl-Marx-Allee gegen Lichtmast geprallt

Mittwoch, 6. Dezember 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurden zwei Fahrzeuginsassen bei einem Verkehrsunfall gestern Abend in Friedrichshain. Ein 33-jähriger Toyota-Fahrer fuhr gegen 20 Uhr in der Karl-Marx-Allee in Richtung Strausberger Platz. Aus derzeit noch nicht bekannten Gründen kam der Mann im Kreuzungsbereich Straße der Pariser Kommune nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Lichtmast. Von dort aus schleuderte das Fahrzeug gegen einen im mittleren Fahrstreifen fahrenden Audi eines 36-Jährigen. Während die beiden Fahrer unverletzt blieben, erlitten die beiden im Toyota sitzenden Insassen, ein 33-jähriger Mann und eine 22-jährige schwangere Frau, leichte Verletzungen. Der 33-Jährige musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden, die schwangere Frau erlitt einen Schock und verblieb stationär.