Alkohol und häusliche Gewalt: Polizeieinsatz in der Zellestraße

Mittwoch, 27. Dezember 2017
Pressemeldung der Berliner Polizei

In der Nacht vom 1. zum 2. Weihnachtsfeiertag wurde die Polizei wegen einer Körperverletzung in die Zellestraße in Friedrichshain gerufen. Erst nach langem Klingeln und Klopfen gelangten die Polizeikräfte in die Wohnung und trafen zunächst auf einen aggressiven 43-jährigen Mann, der den Zugang zum Wohnzimmer versperrte, indem er sich davor hinlegte. Aufgrund seines alkoholisierten Zustands konnte er jedoch nicht mehr alleine aufstehen und musste angehoben und auf einen Stuhl gesetzt werden. Im Wohnzimmer befand sich eine ebenfalls alkoholisierte 42-jährige Frau, die sich nicht eindeutig artikulieren konnte, aber zu verstehen gab, dass sie von dem Mann geschlagen worden sein soll.
Sechs geleerte Flaschen Wodka in der Küche gaben einen Hinweis auf den Getränkekonsum der Beteiligten. Eine Atemalkoholmessung ergab in Promille bei ihm zu ihr den Endstand 3:4.
Der Mann wurde zur Blutentnahme mitgenommen und blieb, bis er etwas nüchterner war, im Polizeigewahrsam.