Verkehrsunfall mit Mietauto und ohne Führerschein

Mittwoch, 10. August 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Unverletzt blieb der Fahrer eines Carsharingfahrzeugs in der vergangenen Nacht bei einem Verkehrsunfall in Tempelhof. Den ersten Ermittlungen zufolge befuhr der 26-Jährige gegen 23.40 Uhr den Columbiadamm vom Platz der Luftbrücke kommend. Plötzlich verlor der junge Mann die Kontrolle über den BMW und prallte in Höhe der Golßener Straße gegen das Columbia-Haus-Mahnmal. Sowohl an dem Mahnmal als auch an dem Auto entstand Sachschaden. Bei der Überprüfung der Personalien des Fahrers stellten alarmierte Polizisten anschließend fest, dass der Mann keinen Führerschein hat. Seinen Angaben zufolge hatte er sich mit den Daten seiner Freundin in das Auto eingeloggt. Ob er – wie Zeugen aussagten – tatsächlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.