Kreuzberg: Taschendiebe am Kottbusser Tor festgenommen

Dienstag, 28. Juni 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Kurz nach der Tat wurden heute früh eine Frau und zwei Männer in der Nähe des U-Bahnhofs Kottbusser Tor in Kreuzberg festgenommen. Nach den bisherigen Ermittlungen umarmten sich zwei 19-jährige Frauen in der Mittelebene des Bahnhofs, als sich gegen 4.15 Uhr eine ihnen unbekannte Frau dazu gesellte und die beiden Frauen ebenfalls umarmt haben soll. In der Nähe der Unbekannten sollen sich zwei Männer aufgehalten haben, in deren Begleitung die Unbekannte wenig später den U-Bahnhof verließ. Als die beiden jungen Frauen ihre Fahrscheine aus den Taschen holen wollten, stellten sie das Fehlen ihrer Portemonnaies fest und liefen dem Trio hinterher. Ein BVG-Mitarbeiter beobachtete, dass die Unbekannte während der Umarmung in die Taschen der beiden Frauen griff, und alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen die drei Tatverdächtigen, eine 28-jährige Frau sowie ihre 24 und 30 Jahre alten mutmaßlichen Mittäter, fest und überstellten sie dem Fachkommissariat des Landeskriminalamtes.