Kreuzberg: Mann in der Schönleinstraße bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt

Montag, 17. Oktober 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zu einem versuchten Tötungsdelikt, das sich gestern Nachmittag in Kreuzberg ereignete, hat eine Mordkommission des Landeskriminalamtes die Ermittlungen übernommen. Nach den derzeitigen Erkenntnissen sollen ein 44-Jähriger und ein 46-Jähriger gegen 14.45 Uhr in einem Lokal in der Schönleinstraße in Streit geraten sein. Im Zuge der Auseinandersetzung soll der Ältere den Jüngeren so lange gewürgt haben, bis dieser ohnmächtig zusammenbrach. Hinzugerufene Rettungskräfte brachten den zunächst lebensgefährlich Verletzten in ein Krankenhaus. Der 46-Jährige wurde festgenommen. Er soll heute einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.