Kreuzberg: Fußgänger auf der Gneisenaustraße angefahren

Sonntag, 18. September 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Möglicherweise war erheblicher Alkoholkonsum ursächlich für einen Verkehrsunfall, bei dem letzte Nacht in Kreuzberg ein Fußgänger schwer verletzt wurde. Der 51-Jährige soll kurz nach Mitternacht von der Mittelinsel der Gneisenaustraße kommend auf die Fahrbahn getreten sein, wo ihn ein 19-Jähhriger mit seinem Auto erfasste. Der 51-Jährige kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Dort stellte man einen erheblichen Blutalkoholwert bei ihm fest. Die Gneisenaustraße war bis 3.15 Uhr gesperrt, wovon auch die BVG-Buslinie 140 betroffen war.