Kreuzberg: Fußgänger auf dem Kottbusser Damm von Auto erfaßt

Sonntag, 10. Januar 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Schwer verletzt wurde gestern Abend ein Fußgänger in Kreuzberg, der nach Zeugenaussagen bei rotem Ampellicht eine Straße in Kreuzberg passieren wollte. Der 38-Jährige soll gegen 21 Uhr den Kottbusser Damm vom Planufer kommend betreten haben. Ein 21-jähriger VW-Fahrer erfasste den Fußgänger. Alarmierte Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt.