Kreuzberg: Frau verletzt Angreifer mit Messer

Donnerstag, 21. Juli 2016
Pressemeldung der Berliner Polizei

Eine Frau soll in der vergangenen Nacht in Kreuzberg einen Angreifer mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll es gegen Mitternacht im Bethaniendamm zwischen einem 53-Jährigen, seinem 51 Jahre alten Bruder und der 30-jährigen Frau zu einem verbalen Streit gekommen sein. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Ältere seinen Bruder geschlagen und die Frau mit einem Baseballschläger attackiert haben. Daraufhin soll die Frau den 53-Jährigen mit einem Messer verletzt haben. Nachdem der Angegriffene zusammengebrochen war, ließ die Frau von ihm ab und rief mit dem Handy eines Zeugen Polizei und Feuerwehr. Der 53-Jährige erlitt durch die Messerstiche lebensgefährliche Verletzungen und musste in einem Krankenhaus sofort operiert werden. Derzeit ist sein Gesundheitszustand stabil. Die 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen und der Kriminalpolizei der Direktion 5 übergeben. Die Ermittlungen zu dem Hintergrund des Streits, zum Ablauf des Tatgeschehens sowie zur Herkunft des Messers dauern an.