Angriff mit Cuttermesser am S-Bahnhof Warschauer Straße

Montag, 27. Juni 2016
Pressemeldung der Bundespolizei

In der Nacht von Samstag zu Sonntag ging ein Mann am S-Bahnhof Warschauer Straße mit einem Cuttermesser auf einen Fahrgast los. Zwei Reisende eilten zur Hilfe und beendeten den Angriff.

Am Sonntag gegen 00:20 Uhr griff ein 46-jähriger Mann aus bisher noch unbekannten Gründen das 35-jährige Opfer an, indem er ihm ein Cuttermesser an den Hals hielt. Zwei Zeugen beobachteten den Vorfall, gingen dazwischen und brachten den Angreifer zunächst zu Boden. Im Gemenge ging eine Bierflasche zu Bruch, woraufhin der Angreifer die beiden Zeugen mit dem abgebrochenen Flaschenhals bedrohte. Bundespolizisten nahmen den alkoholisierten Täter kurz darauf fest. Es gab keine Verletzten.

Der bereits wegen Körperverletzungsdelikten polizeibekannte Angreifer, wurde nach Abschluss aller Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung.