Warschauer Straße: Auto fährt in Straßenbahn-Haltestelle

Freitag, 14. August 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ohne nennenswerte Verletzungen kamen wartende Fahrgäste gestern Abend nach einem Verkehrsunfall in Friedrichshain davon. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit kam ein Opel kurz nach 20 Uhr von der Warschauer Straße ab und prallte in ein Straßenbahn-Wartehäuschen. Eine Frau bekam dabei eine umherfliegende Pfostenkappe an die Hand.
Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Eine 27-Jährige gab sich den Beamten gegenüber als Fahrerin aus und konnte keinen Grund für den Unfall nennen. Autofahrer, die den Unfall und das Auto bereits im Vorfeld beobachtet hatten, benannten einen angeblichen Mitfahrer der Frau als Fahrer. Er sei ihnen bereits vor dem Unfall aufgrund zu schneller und aggressiver Fahrweise aufgefallen.