Kreuzberg: Massagesalon in der Gitschiner Straße überfallen

Samstag, 12. Dezember 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Raub auf einen Massagesalon in Kreuzberg kamen gestern Abend zwei Frauen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Nach den ersten Ermittlungen und den Aussagen der Frauen klopfte gegen 21.30 Uhr ein Mann an der Eingangstür des Studios in der Gitschiner Straße. Als die 51-jährige Inhaberin dem vermeintlichen Kunden einließ, habe dieser sie sofort mit einer Schusswaffe bedroht und nach innen gedrängt. Zwei weitere Männer seien ihm in die Räumlichkeiten gefolgt, während ein vierter Komplize an der Tür „Schmiere“ gestanden haben soll. Die Angreifer sollen dann den Tresenbereich und die Taschen der Frauen durchsucht haben und flüchteten anschließend mit Geld und einem Mobiltelefon.