Kreuzberg: Mann antisemitisch beleidigt und angespuckt

Mittwoch, 28. Oktober 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bisher Unbekannte sollen heute Mittag in Kreuzberg einen 28-Jährigen zunächst beleidigt und anschließend bespuckt haben. Nach Angaben des aus Israel stammenden Mannes ist er gegen 12.50 Uhr am U-Bahnhof Schönleinstraße aus der U-Bahn gestiegen und hier von vier arabisch sprechenden jungen Männern antisemitisch beleidigt worden. Weiterhin sei er von einem der vier Unbekannten bespuckt worden. Die Gruppe entfernte sich. Der 28-Jährige alarmierte die Polizei. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen Beleidigung übernommen.