Kreuzberg: Mann am Kottbusser Tor durch Messerstiche verletzt

Samstag, 12. September 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Kreuzberg verletzte heute früh ein Unbekannter einen 27-Jährigen mit einem Messer. Nach bisherigen Erkenntnissen sprach der alkoholisierte Unbekannte zunächst gegen 3.20 Uhr auf dem U-Bahnhof Kottbusser Tor eine Frau an und bat sie, ihm eine Zigarette zu verkaufen. Die Angesprochene lehnte das ab und wandte sich von dem, ihr Unbekannten ab. Daraufhin ging der Mann zu dem 27-Jährigen. Nach Zeugenaussagen soll sich dann zwischen den beiden Männern eine körperliche Auseinandersetzung entwickelt haben, in deren Verlauf der Unbekannte ein Messer zog und mehrfach in Richtung des 27-Jährigen stach. Der Angreifer flüchtete anschließend in Begleitung einer Frau. Der Verletzte musste mit mehreren Schnitt- und Stichverletzungen an Kopf und Körper ärztlich versorgt werden und konnte daher noch nicht ausführlich befragt werden. Er wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Polizisten sicherten die Videoaufzeichnungen der BVG.