Kreuzberg: Leichtverletzter nach schwerem Raub

Sonntag, 27. September 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Abend beraubte ein Unbekannter zwei Mitarbeiter eines Imbisses in Kreuzberg und verletzte einen davon leicht. Ermittlungen haben ergeben, dass zwei 24 und 26 Jahre alten Mitarbeiter eines Imbisses in der Oberbaumstraße Ecke Schlesische Straße gegen 18.30 in die Bevernstraße gegangen sein sollen, um aus dem dortigen Lager Lebensmittel zu holen. Nachdem der 24-Jährige den Hausflur betreten habe, sei er sofort durch einen Unbekannten gepackt, mit Reizgas besprüht und einer Transportkiste beraubt worden. Anschließend flüchtete der Räuber zu Fuß. Der vor der Haustür wartende Arbeitskollege habe sogleich die Verfolgung aufgenommen, die er jedoch kurze Zeit später abbrechen musste. Der Angegriffene erlitt durch das Besprühen eine Augenreizung, die ambulant behandelt werden konnte. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubkommissariat der Direktion 5.