Kreuzberg: Hotel in der Luckenwalder Straße überfallen

Samstag, 10. Oktober 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Überfall auf ein Hotel in Kreuzberg wurde ein Angestellter leicht verletzt. Gegen 23.45 Uhr betraten zwei maskierte Männer die Lobby eines Hotels in der Luckenwalder Straße. Nach den bisherigen Ermittlungen und den Aussagen des Zeugen bedrohte einer der Beiden den Nachtportier mit einer Axt und forderte Geld während sein Komplize am Tresen wartete. Nachdem der bewaffnete Mann Geld aus einer Kasse genommen hatte, ging er in einen Raum hinter dem Tresen, um vermutlich weitere Wertgegenstände zu suchen. Der 64-jährige Angestellte versuchte in diesen Moment, ihn in dem Zimmer einzusperren. Der Versuch misslang, da der zweite Tatverdächtige seinem Mittäter zur Hilfe kam und den Hotelmitarbeiter Reizgas ins Gesicht sprühte. Anschließend flüchteten die mutmaßlichen Räuber mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Der 64-Jährige erlitt leichte Verletzungen im Gesicht und wurde am Ort ambulant behandelt. Das Raubkommissariat der örtlichen Direktion hat die Ermittlungen übernommen.