Kreuzberg: Acht Kilo amphetaminsuspekte Substanzen sichergstellt

Mittwoch, 17. Juni 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Nachmittag beobachteten Fahnder in Kreuzberg einen Mann bei dem Versuch, eine größere Menge Rauschgift zu verkaufen. Sie nahmen den 47-Jährigen gegen 15.30 Uhr in der Wassertorstraße in der Nähe seines Autos fest. Bei der Durchsuchung des Opels fanden die Polizisten etwa acht Kilo amphetaminsuspekte Substanzen und circa 700 Gramm Marihuana. Der mutmaßliche Auftraggeber dieses Geschäfts soll nach den bisherigen Ermittlungen ein 34-jähriger Mann sein, der zurzeit im Maßregelvollzug ist. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen stellten Beamte des Landeskriminalamtes weitere etwa acht Kilo vermutliches Amphetamin sicher. 
Gegen den Festgenommenen wurde heute ein Haftbefehl wegen des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erlassen.