Friedrichshain: Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Montag, 7. September 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Bei einem Unfall gestern Nachmittag in Friedrichshain gab es vier Verletzte. Eine 33-Jährige war den Ermittlungen zufolge mit ihrem VW gegen 17.45 Uhr in der Koppenstraße in Richtung Friedenstraße unterwegs. An der Palisadenstraße stieß sie mit einem von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Taxi zusammen, das die Palisadenstraße in Richtung Lebuser Straße befuhr. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 43 Jahre alte Taxifahrer eine Beinverletzung und wurde stationär in einer Klinik aufgenommen. Während bei der VW-Fahrerin, die über Schmerzen am Oberkörper klagte, keine Behandlung erforderlich war, kamen ihre 37 Jahre alte Beifahrerin und der Fahrgast des Taxis, eine 40 Jahre alte Frau, zu Behandlungen in Krankenhäuser. Beide konnten nach ambulanten Behandlungen wieder nach Hause. Die Unfallbearbeitung übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5.