Friedrichshain: Rassistischer Übergriff im U-Bahnhof Strausberger Platz

Samstag, 8. August 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Gestern Abend soll es in Friedrichshain zu einer fremdenfeindlichen Beleidigung und einer gefährlichen Körperverletzung gekommen sein. Nach derzeitigem Kenntnisstand liefen zwei Brüder, 17 und 19 Jahre alt, durch einen Gang des U-Bahnhofs Strausberger Platz. Dort kam ihnen ein Mann entgegen, der sie unvermittelt fremdenfeindlich beleidigt haben soll. Daraufhin kam es zwischen den Brüdern und dem Unbekannten zu einem Streitgespräch über die ausgesprochene Beleidigung. Im weiteren Verlauf soll der Tatverdächtige dann dem Älteren der Geschwister eine Bierflasche gegen den Kopf geworfen haben, so dass dieser eine Platzwunde erlitt. Der Angreifer lief anschließend auf den Bahnsteig und entfernte sich mit dem Zug in Richtung Hönow. Rettungssanitäter brachten den Verletzten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 17-Jährige blieb unverletzt. Die Ermittlungen des Polizeilichen Staatsschutzes beim Landeskriminalamt Berlin dauern an.