Friedrichshain: Passanten stellen Taschendieb

Montag, 10. August 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Zivilcourage zeigten gestern Abend in Friedrichshain mehrere Passanten, die durch Rufe auf einen mutmaßlichen Dieb aufmerksam wurden und diesen letztendlich festhalten konnten. Zwei Frauen befanden sich gegen 21.45 Uhr im Außenbereich eines Lokals in der Revaler Straße. Plötzlich bemerkte eine der beiden, dass ein zuvor am Nebentisch Gesessener mit der Tasche der Freundin davon lief. Die beiden Frauen im Alter von 25 und 24 Jahren nahmen die Verfolgung auf, erreichten den Tatverdächtigen und es kam zu einem Gerangel. Ein 46-jähriger Passant griff ein, der Dieb riss sich los und schlug dem Passanten mit der Faust ins Gesicht. Durch das laute Rufen der 24-jährigen Freundin wurden vier weitere Passanten aufmerksam, die den Flüchtenden in der Simon-Dach-Straße bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten festhielten. Der 25-Jährige, der keinen festen Wohnsitz in Berlin hat, wurde festgenommen. Der geschlagene Passant wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Direktion 5.