Friedrichshain: Fußgänger auf der Warschauer Straße von Taxi angefahren

Sonntag, 22. November 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Heute früh brachten Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr einen Passanten nach einem Unfall in Friedrichshain in ein Krankenhaus. Den Aussagen von Zeugen und den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge soll ein 36-Jähriger gegen 04.30 Uhr bei Rot die Warschauer Straße an der Ecke Marchlewskistraße betreten haben. Ein 46 Jahre alter Taxi-Fahrer, der auf der Warschauer Straße in Richtung Boxhagener Straße unterwegs war, erfasste den Mann mit seinem Toyota. Durch den Aufprall wurde der Fußgänger zu Boden geschleudert und schwerverletzt. Ärzte nahmen das Unfallopfer wegen der erheblichen Kopf- und Rumpfverletzungen stationär auf. Der Taxifahrer blieb unverletzt. Die Ermittlungen führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6.