Friedrichshain: Fünf Festnahmen nach dem Abspielen von rechter Musik

Samstag, 19. Dezember 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Friedrichshain zeigte gestern Nachmittag eine Frau eine Beleidigung und das laute Abspielen mutmaßlich verbotener rechter Lieder an. Gegen 15.25 Uhr lief die 28-Jährige über den Friedrichshainer Annemirl-Bauer-Platz, als sie auf fünf 31 bis 44 Jahre alten Männer aufmerksam wurde, die Alkohol tranken und rechtsradikale Musik über ihre Handys abspielten. Sie sprach die Gruppe an und forderte die Männer auf die Musik abzustellen. Hierauf beleidigte ein 44-Jähriger die Passantin fremdenfeindlich. Alarmierte Polizeibeamte beschlagnahmten die Handys der Tatverdächtigen. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren u.a. wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung ein. Ein Richter ordnete erkennungsdienstliche Behandlungen und Blutentnahmen der vorübergehend Festgenommenen an. Der Polizeiliche Staatsschutz führt die weiteren Ermittlungen.