Zwei schwerverletzte Radfahrer bei Verkehrsunfällen in Kreuzberg

Dienstag, 5. August 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 übernahmen gestern die Ermittlungen zu zwei Verkehrsunfällen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war eine 35-Jährige gegen 17.50 Uhr mit ihrem Fahrrad in der Lindenstraße in Kreuzberg in Richtung Gitschiner Straße unterwegs. Eine dahinter fahrende 31 Jahre alte Frau lenkte ihr Rad nach links und stieß dabei gegen das Hinterrad der 35-Jährigen. Diese stürzte daraufhin auf die Fahrbahn. Rettungssanitäter brachten die Verletzte zur intensivmedizinischen Betreuung in ein Krankenhaus. Die 31-Jährige stürzte ebenfalls, konnte sich dabei jedoch abfangen und wurde nicht verletzt.

Ermittlungen zufolge fuhr ein Radfahrer gestern Abend gegen 21.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Kreuzberger Charlottenstraße gegen einen Begrenzungsstein, stürzte und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Der 23-Jährige wurde stationär in einer Klinik aufgenommen.