Zwei mutmaßliche Dealer im Görlitzer Park festgenommen

Donnerstag, 5. März 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Kreuzberg nahmen Zivilfahnder gestern Nachmittag zwei mutmaßliche Drogendealer im Alter von 19 und 34 Jahren fest. Gegen 17.30 Uhr beobachteten die Beamten im Görlitzer Park drei Personen in der Nähe eines Lokals Den Ermittlern entging der mutmaßliche Drogenhandel nicht. Die Beamten schritten ein und folgten den sich schnell entfernenden Tatverdächtigen. Ein 44-Jähriger wurde vor Ort überprüft und räumte ein, Cannabis erworben zu haben. Der 19-jährige mutmaßliche Händler wurde festgenommen, während der 34-Jährige über die Terrasse des Lokals rannte und dabei dem ihm folgenden Beamten einen Klappstuhl in den Weg warf. Dieser konnte nicht mehr ausweichen und verletzte sich am Bein. Der Flüchtende kletterte nun über ein Metallgeländer und sprang circa zwei Meter in die Tiefe. Hierbei erlitt er eine Fraktur am rechten Bein. Die Fahnder nahmen den 34-Jährigen fest und leisteten erste Hilfe. Die Berliner Feuerwehr brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5.