Wohnungstür mit Flüssigkeit beschädigt - Staatsschutz ermittelt

Donnerstag, 17. Juli 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein Bewohner eines Wohnhauses in der Methfesselstraße 28 in Kreuzberg bemerkte heute Morgen Beschädigungen an und vor seiner Wohnungstür. Als er die Spuren gegen 6 Uhr 30 sah, hielt er sie zunächst für Brandspuren und alarmierte die Polizei. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die Beschädigungen durch eine derzeit noch unbekannte Flüssigkeit entstanden sind. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen, da eine politisch motivierte Tat derzeit nicht ausgeschlossen werden kann.