Wohnungsdurchsuchungen bei Kreuzberger Spayern

Freitag, 21. März 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Nach umfangreichen Ermittlungen eines Fachkommissariats des Landeskriminalamtes und der Staatsanwaltschaft Berlin wurden gestern früh mehrere richterlich angeordnete Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt. Gegen 7 Uhr durchsuchten die Beamten Wohnungen von drei wegen Sachbeschädigung durch Graffiti dringend Verdächtigen im Alter von 20, 22 und 24 Jahren in Kreuzberg. Dabei wurden bei den bereits einschlägig in Erscheinung getretenen Mitgliedern der illegalen Berliner Graffiti-Szene umfangreiche Beweismittel beschlagnahmt. Hierbei handelt es sich unter anderem um Bergsteigerutensilien und Hinweise auf die Verwendung von so genannten Drohnen zur Aufklärung potentiell geeigneter Tatorte. Die Polizisten fanden zudem weitere Beweismittel, die ein Mitwirken der drei Tatverdächtigen an einem aktuellen „Sprayerfilm“ belegen können. In diesem Film werden größere, illegale Sprayeraktionen gezeigt. Die Ermittlungen dauern an.