Wohnungsbrand in der Charlottenstraße – Tote Person entdeckt

Freitag, 7. November 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Aus bislang unbekannter Ursache kam es heute Vormittag kurz vor 10 Uhr in der Charlottenstraße in Mitte zu einem Brand in einer Wohnung in der 6. Etage. Durch die Intensität des Feuers zerbarsten mehrere Fenster der Wohnung. Die Fassade des achtstöckigen Wohnhauses wurde angegriffen und durch herabfallende Teile wurden sechs vor dem Haus geparkte Fahrzeuge beschädigt.
Nach den Löscharbeiten entdeckten Feuerwehrmänner eine tote Person in der Wohnung, deren Identität bisher nicht geklärt werden konnte.
Während der Rettungs- und Löscharbeiten war die Charlottenstraße für zirka viereinhalb Stunden zwischen Leipziger Straße und Schützenstraße gesperrt. Die Ermittlungen zur Brandursache und zur Identifizierung des Leichnams dauern an.