Tempelhofer Ufer: Betrunkener Autofahrer verunglückt mit SUV

Samstag, 14. Februar 2015
Pressemeldung der Berliner Polizei

Ein schwarzer SUV „Mazda“ überschlug sich heute früh in Kreuzberg. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Nach Zeugenaussagen fuhr der 28-Jährige gegen 5.55 Uhr auf dem Tempelhofer Ufer in Richtung Luckenwalder Straße in „Schlangenlinien“, als sein Fahrzeug plötzlich nach rechts abkam, dabei einen parkenden „Mercedes Vito“ und einen „Opel Corsa“ touchierte, sich überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Ein abgerissenes Vorderrad traf einen weißen „Mercedes“-Kleintransporter, der kurz hinter dem Wagen unterwegs war. Sein 27-jähriger Fahrer blieb unverletzt, konnte rechtzeitig anhalten und half dem Verletzen aus dem Wrack. Eine erste Atemalkoholprüfung beim dem Unfallfahrer ergab einen Wert von 1,8 Promille. Aufgrund seiner leichten Verletzungen musste er zunächst in einem Krankenhaus behandelt werden. Später wurde dem Mann zur Beweissicherung Blut abgenommen. Seinen Führerschein behielten die Polizeibeamten ein. Das Fahrzeug wurde durch die Berliner Feuerwehr geborgen und anschließend abgestellt. Das Tempelhofer Ufer war für die Zeit der Unfallaufnahme von 6 bis 9.20 Uhr gesperrt.