Supermarkt in der Kottbusser Straße überfallen

Sonntag, 20. April 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

Opfer eines Überfalles wurde gestern Abend ein Angestellter eines Supermarktes in Kreuzberg. Der 24- Jährige war gegen 20.15 Uhr in der Filiale in der Kottbusser Straße gerade dabei eine Kassenbox in das Büro zu bringen, als er plötzlich von hinten geschubst und ihm die Box unter dem Arm weggerissen wurde. Der Täter flüchtete anschließend mit seiner Beute in die Tiefgarage. Der Angestellte verfolgte ihn und konnte noch sehen wie der Unbekannte aus der Garage herausrannte und dort in der Mariannenstraße in ein wartendes Auto stieg. Die Täter flüchteten mit dem Fahrzeug über das Paul-Linke-Ufer. Der junge Mann wurde nicht verletzt. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.