Steine auf Fensterscheiben geworfen

Mittwoch, 25. Juni 2014
Pressemeldung der Berliner Polizei

In Kreuzberg und Friedrichshain kam es in der vergangenen Nacht zu Steinwürfen auf Fensterscheiben.

Gegen 21.15 Uhr bemerkten Passanten in der Liegnitzer Straße drei vermummte Personen, die zunächst einen Müllcontainer auf die Straße rollten. Anschließend warf einer der Vermummten einen Stein gegen eine Scheibe eines dortigen Wohnhauses. Die äußere Scheibe der Doppelverglasung wurde dadurch beschädigt. Als die zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten eintrafen, waren die Täter bereits geflüchtet. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen nahmen etwa um 1.15 Uhr in der Simplon- Ecke Döringstraße zahlreiche klirrende Geräusche wahr und alarmierten die Polizei. Anschließend beobachteten sie mehrere Personen, die auf Fahrrädern vom Ort in Richtung Modersohnstraße flüchteten. Die alarmierten Polizisten stellten fest, dass die Fensterfront des Eckgebäudes durch Steinwürfe erheblich beschädigt wurde. Auch in diesem Fall ermittelt der Polizeiliche Staatsschutz.